Was tun bei einem Wasserschaden?

  1. Ruhe bewahren und den Hauptwasserhahn in der Wohnung oder vom Haus abstellen
  2. Möbel und andere Gegenstände hochstellen falls das Wasser schon auf Bodenflächen gelangt ist.
  3. Wenn Wasser von der Decke tropft Möbel und andere Gegenstände abdecken.
  4. Leckortungs und Trocknungsfirma anrufen z.B. für den Raum Gelsenkirchen Dach-Solartechnik & Energieberatung Peter Siemens DDM: NOTRUF 24h - 0209/ 14 90 302, Firma Peter Siemens - Wasserschadentrocknung Gelsenkirchen
  5. Lassen Sie sich von der Fachfirma die Sie gerufen haben in erster Linie zu Versicherungsumfang und entstehenden Kosten beraten.
  6. Melden Sie den Schaden Ihrer Gebäude, Haftpflicht oder Hausratversicherung je nachdem welche zutreffend ist.
  7. Beauftragen Sie die Fachfirma IHRER Wahl, lassen Sie sich nicht von der Versicherung einschüchtern da die von der Versicherung beauftragten Firmen strenge Preisvorgaben durch sogenannte Rahmenverträge erhalten und diese Tatsache zu einer minderwertigen Dienstleistung führen kann.
  8. Achten Sie darauf das die gewählte Firma zerstörungsfrei arbeitet und die arbeiten entsprechend Dokumentiert werden. Falls die Firma ohne Messgeräte anrückt brechen Sie ab und suchen einen besseren Dienstleister.
  9. Achten Sie darauf das bei der Trocknung eine Filterung und eine Desinfektion durchgeführt wird. Sie wollen Ja keine Schimmelsporen und Keime in Ihren Räumen verteilen und somit Ihre Gesundheit gefährden.
  10. Kontrollieren Sie nach der Maßnahme die Abschlussprotokolle, hier müssen sämtliche Messwerte im trockenen Bereich liegen. Lassen Sie sich hierbei erklären welche Messmethode angewendet wurde und was die Werte die oft in Digits angegeben werden für Ihre Baustoffe bedeuten.